Erziehungsberatung

Ersten Schritte

 

  • Sie vereinbaren einen Termin via Telefon oder E-Mail.

  • Wir treffen uns in meinen Beratungszimmer zu einem unverbindlichen, kostenlosen, halbstündigen Erstgespräch.

  • Ich lerne Sie und ihre Lebenssituation etwas kennen.

  • Sie können dabei entscheiden, ob Sie mit mir arbeiten möchten.

 

Weiteres Vorgehen

 

  • Wir arbeiten konkrete Aufträge für mich heraus. Diese können innerhalb von Familien durchaus voneinander abweichen.

  • Ich stelle Ihnen meine Beratungsideen vor und wir entscheiden das weitere Vorgehen.

  • Üblich ist eine Unterstützung durch

    • bewährte, direkt umsetzbare Tipps

    • spezifisches Fachwissen (z.B. Entwicklungspsychologie)

    • herausarbeiten ihrer Bedürfnisse und Glaubenssätze

    • Unterstützung um eigene Lösungswege zu finden

    • Begleitung auf dem Lösungsweg

    • eigenen Anteile und Ursachen deutlich machen

  • Dabei entscheiden Sie stets wie intensiv Sie einsteigen und wie unserer gemeinsamer Weg aussieht, denn Sie sind der/die Fachmann/-frau für ihre Erziehungssituation.

Grundlage meiner Arbeit ist, dass wir rundum in Beziehungen eingebunden sind: zu anderen Menschen, zur Arbeit, zur Umwelt, zu uns selbst, zum Ewigen. Daraus ergeben sich immer wieder Spannungen, die wir als belebend, neutral oder belastend empfinden.

 

Manchmal wünschen wir uns dabei eine Veränderung. Manchmal ist diese allein nur schwer umzusetzen. Manchmal wollen wir dabei Kraft und Zeit sparen. Dann können wir Unterstützung in Anspruch nehmen.

 

Bei ihren Veränderungs-wünschen unterstützen und begleite ich Sie gerne. Nähere Informationen dazu (z.B. zu meiner Arbeitsweise) finden Sie auf den folgenden Seiten. Sie können gerne direkt Kontakt mit mir aufnehmen.

 

Bei vielen Themen helfen schon komprimierte Informationen wesentlich weiter. Gerne informiere ich Sie, ihre Mitarbeiter oder ihre Klienten über Themengebiete mit denen ich mich beschäftigt haben, z.B. in einem Vortrag oder einer Schulung.